Baugeschichte

Sehr kurz gefasst

Die Geschichte des Hauses reicht weit zurück: Von der ersten Wirtin wird im 14. Jh. berichtet. Erstaunlich: Durch die Jahrhunderte waren es zumeist Frauen, die das Haus führten. Es wurde von Frau zu Frau weitergegeben. Bis heute ist das so.

Wie man nach der Renovierung im Inneren gar nicht mehr eindeutig feststellen kann, hat das Haus viele Umbauten und Erweiterungen erfahren, je nach Nutzung. Überall finden sich Zeugnisse aus den unterschiedlichsten Epochen,
wie dem Barock und dem Historismus, heute wieder großteils gut sichtbar.
Die barocke Phase konzentriert sich dabei auf den mittigen Saal, der Historismus auf die umliegenden Räume.

Man merkt es im ganzen Haus: sobald die Menschen ein wenig Geld übrig hatten, wurde das in die Ausgestaltung der Zimmer gesteckt. Bei der Renovierung der Wände taten sich in jedem Zimmer neue Wunder vor unseren Augen auf. Man kann den Stil im Haus als bäuerlichen Jugendstil beschreiben.

Wir freuen uns auf Ihre unverbindliche Anfrage