Einzigartige Zimmer

Schlafen wie früher ...

Stöbern Sie durch unsere Zimmer.

Ausstattung:

Einrichtung
Viele Möbel und Gegenstände im Haus sind Jahrzehnte oder gar Jahrhunderte alte Originale. Im Zuge der Restaurierung wurden sie gereinigt, neu aufgerichtet und wieder funktionsfähig gemacht.

Alte Betten oder neue Betten, eines ist ihnen gemeinsam: richtig gute Matratzen und richtig feine Bettwäsche. 
Bitte besprechen Sie besondere Wünsche mit uns.

Das Fernsehgerät
Gibt es in den Zimmern nicht. Wenn Sie eines haben möchten, stellen wir es Ihnen gern zur Verfügung. Bitte sagen Sie uns das möglichst bei der Reservierung des Zimmers.


Der „Vinschger Koster“
Ist unsere Variante der Minibar. Enthält Ess- und Trinkbares aus unserem Tal, Knabbereien, kraftspendende Riegel, Trockenobst und immer wieder eine Überraschung.

Erstes Zimmer
ab € 80,- pro Nacht

Kurzbeschreibung: Doppelzimmer im 1. Stock, mit Balkon, Bad mit Dusche und WC; Ausrichtung nach Osten und Norden in Richtung Sonnenberg und St. Martin am Kofl

Das erste ZimmerDetails zum Zimmer …

Viel Platz für zwei, ein helles, großes Doppelzimmer. Die Wände in einem eleganten Rosé mit stilisierten Rosen und einer Bordüre in Beige-Grau-Türkis knapp unter der Decke.
Das fein tarierte Gegengewicht dazu: schlichte, neue Betten aus Zirbelholz, ein ebenso edel-schlichtes Badezimmer mit einer verblüffenden, raumhohen Badezimmertür.
Ein Extraraum am Balkon, der in den 1970er Jahren ans Haus gebaut wurde, in Richtung Osten, zum Stadel und früheren Stall. Heute hat er ein Lärchenholzgewand, ein Plätzchen, wie auf einem Hochsitz im Wald. Ganz für sich sein.

Preis: ab € 80,00    Zur Preistabelle »

Tantes Zimmer
ab € 80,- pro Nacht

Kurzbeschreibung: kleines Doppelzimmer im 1. Stock, mit Balkon, Bad mit Dusche und WC; herrlicher Blick nach Westen ins Vinschger Oberland und in Richtung Abendrot

Das Zimmer der Großtante MaliDetails zum Zimmer …

Ein Doppelzimmer, fein geschmückt mit einem breiten umlaufenden Fries unterhalb der Decke, nicht ganz so groß. Die Großtante hatte was zu sagen im Haus, hier residierte sie, mit einem herrlichen Blick ins Dorf, ins grüne Tal und weit hinauf in den Vinschgau. Fast wie in einem Aussichtsturm, dass uns nur ja nichts entgehe.
Später dann: das Musikzimmer! Mit Flügel, Geige, vielerlei Instrumenten. Die Musik hat der Großvater ins Haus gebracht und ins Dorf mit der Musikkapelle, die er gründete.
Alte, neu aufgerichtete Möbel und natürlich frische Matratzen, ein kleines, modernes Bad, dazu ein Tischchen vor dem Fenster mit zwei Stühlen und ein Balkönchen, wie ein Ausguck in Richtung Kirchturm. Ein Zimmer für Zwei, die sich recht gern haben.

Preis: 
ab € 80,00    Zur Preistabelle »

Oberstube
ab € 80,- pro Nacht

Kurzbeschreibung: Doppelzimmer im 1. Stock mit Balkon (gemeinsam mit Emmys Zimmer), Bad, separatem WC, freistehender Badewanne; Südwestlage mit Blick auf den Garten und ins Oberland

Das Zimmer über der GaststubeDetails zum Zimmer …

Wohl ein besonderes Zimmer, dieses schöne Doppelzimmer. Muss es hier doch eigentlich immer wärmer gewesen sein, von unten herauf, von der Stube.
Ausgerichtet nach Süden und Westen mit einem Balkon für den ersten Atemzug frischer Luft in der Früh und einem Blick in den Gemüse- und Blumengarten. Und vor allem für den Überblick: das Dorfplatztheater kennt keine Schließzeiten.
Elegante Tapetenmalerei: feine Linien, ein breiter Rahmen, Eckornamente und eine Mittelrosette in blassen Farben wie einem Heckenrosenrosé und einem Lindgrün. Sehr sanft kombiniert, erzählen die Muster von kleinen Extravaganzen einer Wirtin, von der Sehnsucht nach Schönheit.
Bettgestell und Nachttische aus alter Zeit, Matratzen und Badezimmer von heute. I-Tüpfelchen: eine freistehende, moderne Badewanne, positioniert hinter dem Nasszellenkubus. Sieht ganz nach erholsamen, sehr privaten Stunden aus.
Und dann: der Kachelofen (den wir auf Wunsch gern befeuern)! Wer wünscht sich da nicht einen Regentag!

Preis: ab € 80,00    Zur Preistabelle »

Emmys Zimmer
ab € 80,- pro Nacht

Kurzbeschreibung: Doppelzimmer im 1. Stock mit Balkon (gemeinsam mit der Oberstube), Bad mit Badewanne und WC

Wo die vorige Wirtin schliefDetails zum Zimmer …

Ein geräumiges Doppelzimmer, Schlafgemach der vorigen Wirtin. Ja: Die Frauen haben den Riesen geprägt! Vielleicht finden sich deshalb auch hier wieder zarte, stilisierte Blumenmuster an den Wänden und eine schöne Deckenrosette.
Fließwasser gibt es hier immerhin schon seit den 1950er Jahren. Lange war es Aufgabe der Schweinemagd den Badkessel zu heizen und das Bad für die Kinder zu richten. Heute ist das neu eingebaute, moderne Badezimmer schlicht und zurückhaltend.
Zirbelholz mitten im Zimmer: ein Raumteiler, der zugleich als geräumiger Kleiderschrank dient und als Betthaupt. Ein Balkon, zum Recken und Strecken am Morgen oder um Nachmittage im Liegestuhl verrinnen zu lassen.

Preis: ab € 80,00    Zur Preistabelle »

Nummer Fünf
ab € 70,- pro Nacht

Kurzbeschreibung: Doppelzimmer im 1. Stock, mit Balkon, Bad mit Dusche und WC; Ostlage mit Blick auf die Terrasse

Zimmer Nummer 5Details zum Zimmer …

Wer das Bett in diesem Zimmer teilt, sollte sich gut leiden können; ein bisschen Liebe schadet nicht. (Tut sie ja nie.) Und wer sich gar nie erheben will: Schuld ist vielleicht die wunderbar bequeme Matratze. Oder Ihre Begleitung; oder die wunderbar träge Ferienmattigkeit.
Schlicht und weiß die Wände, die neuen Betten aus Zirbelholz und dazu ein viel versprechender Jugendstil-Sekretär: Platz für moderne Kommunikationsmittel.
Man könnte aber auch auf die Idee kommen, eine gute, alte, stets willkommene Postkarte zu schreiben. Oder ein Tagebuch, Memoiren, Geschichten…
Zum Luftholen ein lärchenholzverkleideter Balkon mit Blick auf die Terrasse und ein bisschen auch ins Tal.

Preis: ab € 70,00    Zur Preistabelle »

Ultner Zimmer
ab € 80,- pro Nacht

Kurzbeschreibung: Doppelzimmer im 1. Stock mit Balkon, Bad mit Dusche und WC; Südlage mit Blick in Richtung Tarscher Alm und Ulten, sowie in Richtung Osten zur Terrasse hin

Nicht nur zwei Himmelsrichtungen, auch zwei Freiluftbereiche: ein Balkon nach Osten und eine feine Loggia nach Süden. In Richtung Gemüsegarten, dorthin, wo hinter vielen Bäumen und Bergen die Tarscher Alm und dann auch das Ultental liegen.
Interessant geschnitten ist dieses geräumige Doppelzimmer: Es liegt an dem Eck des Hauses, wo früher einmal der Übergang zum Stadel war.
Im Zimmer dann der Duft der Berge: Alles Holz stammt von der wertvollen Zirbelkiefer, die wunderbar duftet, den Herzschlag beruhigt und für guten Schlaf sorgt.
Dazu gibt es ein neues Bett mit guter Matratze und feinster Bettwäsche für die Nacht und ein modernes Bad zum Jauchzen für den Morgen.
Klug geplant die Einbauten mit kleinem, begehbaren Zirbel-Schrank und Spieglein an der Wand.

Preis: ab € 80,00    Zur Preistabelle »

Schnalser Zimmer
ab € 70,- pro Nacht

Kurzbeschreibung: Doppelzimmer im 2. Stock, Bad mit Dusche und WC; Ostlage mit Blick in Richtung Schnals

Schnalser ZimmerDetails zum Zimmer …

Das Schnalser Zimmer und sein Doppelbett „schauen“ auf die erhabene Vermoispitze und in Richtung Schnals, einem Tal mit einer starken Verbindung zum Riesen.
Alte Urkunden berichten zum Beispiel von der Finanzierung einer Brücke im Schnalstal durch den Riesenwirt. Die Tarscher Schafe ziehen seit Jahrhunderten über das Schlandrauntal, das Taschljoch und das Hochjoch auf die Weiden der Schnalser Bauern im hinteren Ötztal. Und die Pflegeserie in den Zimmern (Glacisse) nutzt die Inhaltsstoffe des Schnalstaler Gletschers. Gründe genug für ein Schnalser Zimmer!
Von Kopf bis Fuß ist das Zimmer eingekleidet in Kiefer, hell, klar, modern und duftend. Es atmet Aktivität und Unternehmungslust.
Eine Dachschräge prägt den Raum, zieht uns hinein, hin zu den hohen Fenstern mit dem Blick nach Osten auf den Berg und in das Tal.
Der schöne, alte Kleiderschrank setzt ein Ausrufezeichen. Es gibt moderne Betten und ein lichtes, luftiges Bad mit Oberlichte.

Preis: € ab 70,00    Zur Preistabelle »

Damenzimmer
ab € 70,- pro Nacht

Kurzbeschreibung: Doppelzimmer im 2. Stock, Bad mit Dusche und WC; Südwestlage mit Blick auf den Garten und in Richtung Tarscher Alm

Das Damenzimmer hat seinen Namen – Überraschung! – von zwei Damen, die schon seit über einem halben Jahrhundert in diesem Zimmer ihre Ferien verbringen. Zwar nur wenige Wochen am Stück aber verlässlich jahraus, jahrein. So haben sie es zu ihrem „eigenen“ Zimmer gebracht.
Das Damenzimmer ist gemütlich, bestens geeignet auch für luxuriöse Mußestunden im Bett. Schließlich ist schon allein der Ausblick in Richtung Tarscher Alm wunderschön … (Hinauf kann man später auch noch.)
Eine Dachschräge prägt den Raum, zieht uns hinein, hin zu den hohen Fenstern mit einem Blick nach Osten auf den Berg und in das Tal.
Der schöne, alte Kleiderschrank setzt ein Ausrufezeichen. Es gibt moderne Betten und ein lichtes, luftiges Bad mit Oberlichte.

Preis: ab € 70,00    Zur Preistabelle »

Auf der Dill
ab € 80,- pro Nacht

Kurzbeschreibung: Doppelzimmer im 2. Stock, Bad mit Dusche und WC; Westlage mit grandiosem Blick ins Vinschger Oberland

Auf dem Dachboden sozusagenDetails zum Zimmer …

Erhaben! Exakt unter dem Giebel liegt das Doppelzimmer Auf der Dill. Früher einmal wohl ein Dachboden mit vielen Funktionen, was immer die Land- und Hauswirtschaft erforderlich machte. Heute ist hier ein feiner Rückzugsort.
Zum Zeitvertreib auf dem Bett liegend, den Nachmittag dehnen, der Sonnenbahn in schier endloser Länge in Richtung Oberland folgen, dem Abendrot entgegen philosophieren.
Auf der Dill ist Platz für Fantasie und Fantasien, für zwei Menschen, die es verstehen, Ferientage zu Perlen ihres Lebens zu machen.
Das Bad ist sorgsam eingefügt in das hohe Zimmer mit der beidseitigen Dachschräge, sehr präsent aber nicht aufdringlich. Zugleich ist es auch das Betthaupt.
Die geräumigen Schränke sind kluge Lösungen, fast unsichtbar eingebaut.

Preis: ab € 80,00    Zur Preistabelle »

Wir freuen uns auf Ihre unverbindliche Anfrage